Rückblick

In den unten stehenden Dokumenten und Links (siehe auch„Zeitungsartikel“), finden Sie aktuelle Informationen rund um das Freibad und auch rückblickend über die Bürgerbefragung „Zukunft des Freibades Tostedt“.

Die Bürgerbefragung, die der Rat der Samtgemeinde in seiner Sitzung am 29.02.2012 beschlossen hatte, erfolgte im Monat Mai 2012 per Briefabstimmung. Jede Person, die am 31.05.2012 das 16. Lebensjahr vollendet hatte und auch ansonsten für die Wahl des Rates der Samtgemeinde Tostedt wahlberechtigt gewesen wäre, hatte Ende April alle Abstimmungsunterlagen per Post erhalten.

Auf dem Stimmzettel durfte nur eine der vier Möglichkeiten (Erhalt jetziger Zustand, Sanierung in ein Freibad, Sanierung in ein Naturfreibad oder Schließung des Bades) angekreuzt werden.

Am 04.06.2012 erfolgte dann die öffentliche Auszählung der Stimmen im Rathaus. Das Ergebnis der Bürgerbefragung ist in den untenstehenden Dokumenten und Links bekanntgegeben. Bei einer Abstimmungsbeteiligung von 38,6 % haben sich 28 % für den Erhalt des jetzigen Zustandes, 20,8 % für die Sanierung als Freibad, 34,2 % für die Sanierung in ein Naturfreibad und 17,1 % für die Schließung des Freibades ausgesprochen.

Anders als bei einem Bürgerentscheid ist das Votum der Bürger/innen bei einer Bürgerbefragung für den Samtgemeinderat nicht bindend. Diese Meinungsäußerung soll ihm aber natürlich als wichtige Entscheidungshilfe dienen.

Der Samtgemeinderat hat ferner beschlossen, auch Kinder und Jugendliche, die noch keine 16 Jahre alt und bei dieser Bürgerbefragung damit nicht abstimmungsberechtigt sind, bei der Befragung zur „Zukunft des Freibades Tostedt“ über ihre Schulklassen zu beteiligen.

Das zusammengefasste Ergebnis der Kinder- und Jugendlichenbefragung: Bei einer Abstimmungsbeteiligung von ca. 80 % (1.994 von ca. 2.500 Schüler/innen zwischen 6 und 15 Jahren) stimmten 23,7 % für den Erhalt des jetzigen Zustandes, 33,9 % für die Sanierung als Freibad, 34,7 % für die Sanierung in ein Naturfreibad und 6,8 % für die Schließung.

Die Beratungen über die Zukunft des Freibades sind nun seit September 2012 im Fachausschuss und im Samtgemeinderat wieder aufgenommen.

In der Sitzung des Samtgemeinderates am 27.06.2012 wurde mit Grundsatzbeschluss einstimmig (bei 2 Enthaltungen) entschieden: Das Freibad Tostedt wird nicht geschlossen!

 

In der Sitzung des Samtgemeinderates am 10.12.2013 wurde nach vorigen Beratungen im Fachausschuss nunmehr mehrheitlich beschlossen, das Freibad am jetzigen Standort weiterhin als konventionelles  Freibad zu betreiben und teilweise zu sanieren. Hierfür soll dem Rat zunächst eine Planung der notwenigen Sanierungen des Beckens, Eingangsbereiches und des Umkleide- und Sanitärbereiches mit einer Kostenkalkulation vorgelegt werden. Siehe hierzu unten auch den Protokollauszug von der Sitzung des Samtgemeinderates am 13.12.2013.

 

Die Samtgemeindeverwaltung berichtet weiterhin auf diesen Seiten aktuell (siehe insbesondere unten).

Protokolle der SG Tostedt